KinOpt

BMBF-Projekt: Kinetische Modelle und diskret-kontinuierliche Optimierung in der Produktionsplanung der Automobilindustrie

Projektbeschreibung

Im Projekt KinOpt werden neue mathematische Modelle für Produktionslinien mittels kinetischer Differentialgleichungen entwickelt und analysiert. Dieser Ansatz soll in Kombination mit diskreten Arbeitszeit- und Schichtmodellen der Personalkapazitäten eine Optimierung vorhandener Ressourcen ermöglichen. Das Verbundprojekt KinOpt gliedert sich in zwei Teilprojekte.

  • TP 1: Kinetische Gleichungen
  • TP 2: Diskret-kontinuierliche Optimierungsprobleme

Gemeinsam mit dem Industriepartner, der Daimler AG, werden relevante Produktionsdaten erhoben, die zur Validierung der mathematischen Modelle und Ergebnisse dienen sollen.

Schlagwörter: Datengetriebene Modellbildung, Produktion, Numerische Simulation, Optimierung

Aktuelles

  • 26.-28. Mai 2016: Vortrag auf der ECCO in Budapest
  • 7.-11. März 2016: Vortrag auf der GAMM an der TU Braunschweig
  • 25. November 2015: Verbundtreffen an der RWTH Aachen
  • 10.-14. August 2015: Organisation des Minisymposiums Data-driven mathematical models for production and traffic flow auf der ICIAM Konferenz in Peking, China
  • 2.-4. März 2015: Vortrag auf dem Workshop Women in Optimization in Heidelberg
  • 27. November 2014: Verbundtreffen inkl. Werksführung bei der Daimler AG in Böblingen
  • 25.-28. September 2014: Vortrag auf dem 5. Brazilian-German Frontiers of Science and Technology Symposium in Recife (Brasilien)
  • 2.-5. September 2014: Organisation des Streams Continuous and Nonlinear Optimization auf der GOR-Tagung an der RWTH Aachen

Projektinformation

Projektpartner:

Prof. Dr. Michael Herty (RTWH Aachen), verantwortlich für TP 1
Prof. Dr. Simone Göttlich (Universität Mannheim), verantwortlich für TP 2
Praxispartner: Daimler AG, Abteilung: Prognose und Optimierungsmethoden Montageplanung

Projektmitarbeiter:

Dr. Louis Forestier-Coste (RWTH Aachen)
M.Sc. Kathinka Hameister (Universität Mannheim)

Finanzierung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Programms "Mathematik für Innovationen in Industrie und Dienstleistungen"; zwei Mitarbeiterstellen für 3 Jahre

Laufzeit: 07/2013 - 06/2016

Projektbezogene Publikationen (Auswahl)

  • S. Göttlich, M. Herty, M. Luckert - Modeling of material flow problems - accepted to L. Ghezzi, D. Hömberg, C. Landry (Eds.): Math for the Digital Factory, Springer-Verlag, 2016.
  • L. Forestier-Coste, S. Göttlich, M. Herty - Data-fitted second-order macroscopic production models - SIAM J. on Applied Mathematics (SIAP), Vol. 75(3), pp. 999-1014, 2015.
  • L. Michalidis, M. Herty, M. Ziegler - Kinetic Part-Feeding Models for Assembly Lines in Automotive Industries - Mathematical Methods and Models in Applied Sciences (M3AS), Vol. 25(2), pp. 283-308, 2015.
  • S. Göttlich, P. Schindler - Optimal inflow control of production systems with finite buffers - Discrete and Continuous Dynamical Systems Series B (DCDS-B), Vol. 20(1), pp. 107-127, 2015.